Etwas Gutes zum Hören bitte! 

Langeweile auf dem Reiseweg? Hörbuchhören hilft!

Auf jeder langen Reise kommt die Überlegung auf, wie sich die restliche Reisezeit möglichst angenehm überbrücken lässt. Die Kinder haben alle Süßigkeiten verdrückt, der Bewegungsmangel macht sich bemerkbar und jede Pause sorgt für noch mehr Unruhe.

Sind alle Spiele gespielt, ist es Zeit für ein Hörbuch. Eines für alle oder jeder taucht in seine eigene Welt ein. Für Kinder eignen sich gewaltfreie Märchen und Geschichten, die den Eltern bekannt sein sollten. Kleinere Kinder lieben die Erzählungen von „Pippi Langstrumpf“ oder das „Dschungelbuch“. Größere Kinder lassen sich von der „Unendlichen Geschichte“ oder dem „Zauberer von Oz“ in die Fantasie entführen. Erwachsene müssen hingegen entscheiden, ob sie sich der Belletristik oder der Kategorie der persönlichen Weiterbildung verschreiben. Die Palette der Hörbücher ist groß und bietet für jeden Geschmack das Passende.

Helfen Hörbücher gegen Langeweile?

Langeweile ist ein Zustand, in dem der Verstand keine Informationen erhält, die ihn begeistern. Deswegen werden lange Autofahrten und Zugreisen so schnell langweilig, denn der Anblick von Landschaften und Bahnhöfen fühlt sich nur kurze Zeit abwechslungsreich an.

Hörbücher sind in diesem Fall die perfekte Beschäftigung. Obwohl das Hören eine gewisse Konzentration erfordert, lässt sich gleichzeitig mit den Augen verfolgen, was in der Umwelt geschieht. Hörbücher lassen sich gemeinschaftlich oder individuell hören und oftmals können Reisezeiten auf diese Weise sehr sinnvoll genutzt werden.

Hörbücher mit Motivations- und Lebensthemen sind perfekt geeignet, um neue Überzeugungen zu verankern. Wer Sprachen lernen möchte, kann das in diesen freien Zeiten tun. Wen es nach etwas Herzschmerz verlangt, der greift zum vertonten Liebesroman. Krimis, Biografien, Reiseberichte oder geschichtliche Rückblicke sorgen ebenfalls dafür, dass die freie Zeit sinnvoll oder unterhaltsam genutzt wird.

Wer sich in ein Hörbuch vertieft, taucht in eine andere Welt ein. Selbst beim Lernen wird der direkte Bezug zur Außenwelt reduziert, weshalb Autofahrer auf Hörbücher im Auto verzichten sollten. Besonders, wenn es um unbekannte Fahrstrecken geht.

Die Qual der Wahl

Zu den besten Hörbücher-Apps zählen Audible, Audioteka, BookBeat, Shopify und LibriVox. Mit über 200.000 Produkten ist Audible der Riese unter den Anbietern. Das Tochterunternehmen von Amazon bietet vier Wochen kostenloses Probehören sowie die Auswahl aus dem gesamten Audible Hörbuchangebot.

Erhard Dietls „Die Olchis“ wird sogar in Schulen im Unterricht gelesen. Umso interessanter ist die Hörbuchversion für kleine Lesemuffel. „Ronja Räubertochter“ und „Cinderella“ dürften Mädchenherzen höher schlagen lassen, wenn diese Hörbuchversionen auf der langen Reise als letzte Rettung von den Eltern präsentiert werden. „Peter und der Wolf“ gefällt nicht nur den Märchenfreunden, immerhin lässt sich durch dieses Hörbuch spielerisch lernen, welche Instrumente in einem Orchester vorkommen.

Ein wenig Satire für die Erwachsenen? Dieter Nuhr, Jürgen von der Lippe oder H. P. Kerkeling sind bekannt für ihren schwarzen Humor, der auch in der Hörbuchversion zum Schmunzeln animiert. Für die Hartgesottenen ist Stephen King angesagt, dessen Geschichten die Reisedauer wie im Flug vergehen lassen.